‚Würstchen‘-TomatenSauce

dies ist ein Rezept von meinem Freund,Jon!;)
Ich liebe es wenn er mal für mich kocht,auch wenn er nur 5-6 Gerichte kochen kann :****

Zutaten:
1 Pckg. vegane Würstchen
200ml Wasser
1/4 VEG.Ketchup Flasche
2-4 El TomatenMark
1 große Zwiebel
OlivenÖl
Schuss Rotwein
Salz
Pfeffer
Oregano
Öl

Zubereitung:

‚Würstchen‘ und gehackte Zwiebeln in Ölivenöl anbraten, mit dem Wasser ablöschen und Ketchup und Tomatenmark einrühren!
Das lasst ihr jetzt köcheln, schmeckt es mit Pfeffer,Salz,Oregano und Rotwein ab und fertig!;)

My vegan Wednesday im November #1

Hallo ihr lieben,
Heute ist vegan Wednesday ‚juhuu‘!;)

Zum Frühstück gab es bei mir ein Brötchen mit lebervurst und ich hab es vergessen zu fotografieren:((

20131108-091956.jpg

Zum Mittag hab es dann Reste mit fritzlimo!;)
Die Reste bestanden aus SemmelKnödelMandelPuffern, Schnitzel im Streifen geschnitten und mit Paprika angebraten,tomatensalat,auberginencreme und Brokkoli unnnd rahmpilzen!;)

20131108-092220.jpg

Ich bin so stolz auf meinen Brötchen’kuchen‘!;) und es geht doch so einfach! Ich muss den Teig nur noch mehr gehen lassen!;)

20131108-092402.jpg

Zum Abendbrot gab es gefüllten HokkaidoKürbis mit ‚hack‘,Paprika und kürbisstücken…legggaaaa!
Dazu noch Kartoffeln und ‚Quark‘!;)
Legggaaaa!

So das war mal ein kurzer vegan Wednesday!;):/:**

AuberginenPaste

yummiiii
Ich wollte schon ewig und drei Tage mal Auberginenpaste machen und da ich nur noch 2 Zutaten im Kopf hatte,machte ich einfach alles frei schnauze!:)
Was soll ich sagen..?!
Lecker ****

1 Aubergine
1/2 Zwiebel
1Tl Tomatenmark
3-4 Tl Tahin
1/2 Tl Knoblauchgranulat
Evtl etwas Petersilie
Salz Pfeffer

Die Aubergine steche ich von allen Seiten mit der Gabel ein, sie sollte so richtig schön durchlöchert aussehen!

Nun kommt sie für 20 Minuten bei 160 Grad in den Ofen,danach lässt sich die ‚Haut‘ besser lösen!

In dieser Zeit schneide ich Kräuter u Zwiebeln klein und gebe alle Zutaten in den Mixxer.

Wenn die Aubergine lang genug im Backofen war, halbiere ich sie und Schabe sie aus.
Das Fruchtfleisch kommt ebenfalls in den Mixxer und jetzt Mixxer ich alles durch, bis eine cremige Masse entsteht!

Viel Spaß beim NachMixxen!;)

tip: besonders lecker auch als Dip!;)

Apfelmus *winterlich

Gott was lieben wir Apfelmus!
Und selbst gemacht ist immernoch am allerbesten!;)

Ihr benötigt:

Einen großen Topf
Pürierstab/ Flotte Lotte
1kg Äpfel ( mit o ohne Griebsch,je nach Geschmack)
4 Pckg. Vanillezucker
5 El Rohrzucker
5 El Zitronensaft
1/2 Tl Zimt
200-500 ml Wasser

Zubereitung:

Äpfel waschen und vierteln,
Wer es so lieber mag kann auch noch den griebsch entfernen und die Äpfel schälen!

Äpfel mit Wasser in einen Topf geben und 20-30 min garen lassen!
Dann püriert ihr alles schön durch und schmeckt es anschließend ,beim weitergaren, mit Zimt,Zucker,Vanillezucker und Zitrone ab!

Apfelmus essen wir super gern mit Vanillesoße oder zu Pfannkuchen!;)

*yumm*

TIP!: Wir kaufen keine Äpfel sondern gehen Äpfel in unserer Umgebung sammeln!
Die folgende App/Seite wird es euch erleichtern:
Mundraub.org

Mandelparmesan

…veganer Parmesan ist was feines…hmhm…

Außerdem enthalten Mandeln doppelt so viel Calcium als Milch….<3<3<3

 

100g Mandeln

75g Semmelbrösel

1/2 TL Salz

 

Mandeln,Semmelbrösel und Salz mahlen,

in ein Gefäß füllen und entweder gleich verschlingen oder in den Kühlschrank stellen ;).

Guten Appetit.

20131023-143406.jpg

PaprikaPesto

Hallo ihr lieben,

wie ihr sicher wisst liebe ich Spaghetti,daher lasse ich mir immer neue Pestovariationen einfallen…

 

4 rote Paprikaschoten
60 Gramm Cashewkerne , gemahlen
2 Knoblauchzehen 
1 EL Tomatenmark

4 EL OlivenÖl

1 spritzer Tabasco

Salz 

 

Ersteinmal häutet ihr die Paprika wie folgt im Ofen :

Schoten vierteln, mit Öl bepinseln und auf ein Backblech legen. Unter dem Grill oder auf höchster Stufe im Ofen rösten, bis die Haut dunkel wird. Unter einem feuchten Tuch abkühlen lassen, dann Paprika häuten.

Danach schwitze ich Cashew,Knoblauchzehen und Tomatenmark in Öl leicht an.

Dann gebt ihr alles in den Mixxer und mixxt alle zutaten schön durch.

Fertig!

Guten Appetit.

Cashew-Sahne-Hefeschmelz

Der erste Hefeschmelz den ich mag !

Ihr benötigt:

150ml SojaCuisine

150ml Sojamilch

5-6EL Hefeflocken

2 EL Alsan

4 EL Cashew, gemahlen

2 EL Mehl

2 prisen Muskat

1 TL Salz

1/2 Tl Senf

Zubereitung:

Alle Zutaten schmelzen lassen, miteinander verrühren und kurz aufkochen.

Dann über die jeweilige speise geben und bei 180 Grad-45 min backen(oder weniger…:))